Heidenheim / hz Ordentlich zur Sache geht Kabarettist Christian Keltermann in seinem Programm „Wutbürger“, das er am Samstag, 18. Januar, ab 20 Uhr in der Reihe „Kultur im Café“ im Naturtheater präsentieren wird.

Ordentlich zur Sache geht Kabarettist Christian Keltermann in seinem Programm „Wutbürger“, das er am Samstag, 18. Januar, ab 20 Uhr in der Reihe „Kultur im Café“ im Naturtheater präsentieren wird. Sein Ausgangspunkt: „Deutschland ist völlig verblödet. Der IQ liegt unterhalb der Schuhgröße. PISA zeigt, dass eine verblödete Jugend heranwächst, die hauptsächlich mit Komasaufen und dem Herunterladen von Klingeltönen beschäftigt ist. Grundbildung ist überflüssig geworden, seit Google alles bereithält. Die eigene Meinung wird nicht mehr gesagt, sondern in asozialen Netzwerken gepostet. Freunde werden nicht mehr gesucht, sondern per Mausklick hinzugefügt, und das Fernsehen erreicht mit Geniestreichen wie „Bauer sucht Frau“ und „Die Teenie-Mütter“ Gehirnregionen, wo selbst Klebstoffdämpfe nicht hinkommen.“

Christian Keltermann will den Wahnsinn der heutigen Zeit „brutal auf den Seziertisch legen“ und teilt gleichermaßen gegen Gesellschaft, Staat und Politik aus – und das, wie versprochen wird, „so schwarz, dass er Baumwolle pflücken könnte“. Karten gibt es im Ticketshop des Pressehauses.