Heidenheim / Werner Glatzle Olivia Trummer ist am 24. Januar mit ihrem Soloprogramm zu Gast in der Cafeteria der alten DH.

Am Freitag, 24. Januar, ist ab 20 Uhr die Jazzpianistin, Sängerin, Komponistin und Entertainerin Olivia Trummer zu Gast in der Cafeteria der alten Dualen Hochschule. Im Rahmen der sonstigen Konzerte des Vereins „Jazz Heidenheim“ ist ein Solo-Liederabend auffällig anders, aber nach wenigen Takten dürfte man sich wahrscheinlich wohlfühlen, wenn man folgende Expertise von Klaus Doldinger bedenkt: „Ich kenne in unseren Breitengraden keine Jazzmusikerin dieses Zuschnitts.“

In Stuttgart in eine Musikerfamilie hineingeboren, erhielt Olivia Trummer zunächst eine klassische Musikausbildung, sie studierte klassisches Klavierspiel und Jazzpiano parallel. An der „Manhattan School of Music“ in New York intensivierte sie ihre Jazzstudien. Sie wurde vielfach ausgezeichnet und ist bei Konzerttourneen in Europa und den USA auch zusammen mit großen Namen unterwegs.

In ihren Kompositionen kreiert Olivia Trummer ein ganz eigenes, poetisches, zuweilen philosophisches Universum. Und mit einigen Jazzarrangements von Werken Johann Sebastian Bachs und Wolfgang Amadeus Mozarts stellt sie wiederum die Verbindung zur Klassik her. Den roten Faden in ihren Programmen bilden Songs, teils aus eigener Feder, aber auch in Form von Interpretationen einiger bekannter Pop-Songs und Jazz- Standards.

Eintrittskarten sind im Ticketshop des Pressehauses in Heidenheim und in allen HZ-Geschäftsstellen im Landkreis erhältlich.