Heidenheim / Philipp Hruschka Mit drei Holzskulpturen des Bildhauers Heiko Börner auf dem Heidenheimer Rathausplatz soll in kulturarmen Zeiten gezeigt werden, dass Kunst zum öffentlichen Leben dazugehört. Die Werke sind bis mindestens Ende Juli zu sehen. Die Kunst kommt zu den Menschen. Diese Idee aus dem neuen Konzept des Kunstvereins ist nicht ganz neu, doch dank der Einschränkungen durch die Coronakrise erfährt sie eine neue Relevanz. „Kulturelle Einrichtungen wurden als nicht systemrelevant eingestuft und geschlossen. Jetzt füllt sich die...