Bildergalerie Kürschnermeister Ralf App


© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller

© Foto: Mathias Ostertag/Müller
18. Dezember 2014, 00:00 Uhr
Handwerk

Ralf App ist der letzte verbliebene seiner Zunft

Im Hochmittelalter war das Kürschnerhandwerk weit verbreitet. Als eines der ersten Handwerke schlossen sich schon um 1160 die ersten Kürschner zu einer Zunft zusammen. Heute findet man nur noch vereinzelt Verarbeiter von Tierfellen und Pelzen. Ralf App ist einer davon.

noch 5 freie Artikel