Bildergalerie So erlebt ein Auswanderer aus Giengen die Corona-Pandemie auf den Philippinen

Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
Quarantänepässe, Checkpoints, Militär – der philippinische Corona-Lockdown ist einer der schärfsten und längsten weltweit. Der Giengener Auswanderer Thomas Detlinger lebt in der Hauptstadt Manila. Diese Eindrücke hat er dort gesammelt.
© Foto: privat
Giengen / 29. Mai 2020, 19:40 Uhr
Corona auf den Philippinen

Wie es sich anfühlt, im Land mit dem wohl schärfsten Lockdown zu leben

Wie ergeht es Auswanderern aus dem Landkreis in diesen Tagen in der neuen Heimat? Thomas Detlinger lebt auf den Philippinen.

noch 5 freie Artikel