Bildergalerie Giengen leuchtet rot bei „Night of Light“

 UhrGiengen
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat
Die bundesweite Protestaktion "Night of Light" der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam.
Die bundesweite Protestaktion „Night of Light“ der Initiative Alarmstufe Rot fand auch im Kreis Heidenheim Unterstützer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden öffentliche Gebäude in Giengen, darunter die Schranne, in rotes Licht getaucht. Wer teilnahm und wie die Aktion ankam. © Foto: privat

noch 5 freie Artikel