Bildergalerie Die neue Wohnanlage der Lebenshilfe wird eingeweiht

Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
Die neue Wohnanlage für behinderte Menschen in Giengen trägt einen berühmten Namen: Das Gebäude, das jetzt eingeweiht wurde, ist nach Margarethe Steiff benannt, die selbst im Rollstuhl saß.
© Foto: Sabrina Balzer
Giengen / 20. November 2019, 14:30 Uhr
Einweihung

Neues Wohnheim der Lebenshilfe trägt den Namen Margarete Steiff

Für die neue Einrichtung in der Memminger Wanne dient die Giengener Unternehmerin als „wunderbares Beispiel, wie Menschen mit Behinderung ihr Leben gestalten können“.

noch 5 freie Artikel