Bildergalerie Bundespräsident Steinmeier ehrt Partnerschaft zwischen Giengen und San Michele

 UhrGiengen/Berlin
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und sein italienischer Amtskollege Sergio Mattarella haben zum ersten Mal den Preis für die kommunale Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien verliehen. Mittendrin: Giengen und San Michele. Deren noch vergleichsweise junge Partnerschaft wird mit einem hohen Geldbetrag prämiert. © Foto: Sara Guglielmino

noch 5 freie Artikel